Share :

glass fiber, network, internet-7430902.jpg

Glasfaser Verbindung

Glasfasertechnologie ist das Rückgrat moderner Telekommunikationsnetzwerke und bietet eine überragende Übertragungsgeschwindigkeit und Bandbreite im Vergleich zu herkömmlichen Kupferleitungen. Die Kernaspekte beim Aufbau effizienter Glasfasernetzwerke sind das Splicen der Fasern und das anschließende Messen der Verbindungsqualität, insbesondere der Dämpfung, ausgedrückt in Dezibel (dB).

Splicen von Glasfaserkabeln

Das Splicen ist ein Prozess, bei dem zwei Glasfaserenden dauerhaft verbunden werden, um ein kontinuierliches Lichtsignal ohne nennenswerte Verluste zu gewährleisten. Es gibt zwei Hauptmethoden des Splicens: das mechanische und das Fusionssplicen.

Beim mechanischen Splicen werden die Faserenden in einer speziellen Hülse präzise ausgerichtet. Diese Methode ist einfacher und schneller, führt jedoch zu höheren Dämpfungswerten als das Fusionssplicen.

Fusionssplicen ist die bevorzugte Methode für permanente Verbindungen. Hierbei werden die gereinigten und genau ausgerichteten Faserenden durch einen elektrischen Lichtbogen verschmolzen. Dieser Prozess minimiert die Dämpfung und bietet eine hohe Zuverlässigkeit der Verbindung. Fusionssplicen erfordert präzise Ausrüstung und geschultes Personal, um optimale Ergebnisse zu erzielen.

Messung der Verbindungsqualität

Nach dem Splicen ist das Testen der Verbindungsqualität entscheidend. Hierbei kommt oft das OTDR (Optical Time Domain Reflectometer) zum Einsatz, das Rückstreuungen und Verluste im Kabel misst und graphisch darstellt. Ein OTDR sendet Pulse in die Faser und misst das reflektierte Licht, um Bruchstellen, Biegungen und andere Fehlerpunkte zu identifizieren.

Die Qualität einer Glasfaserverbindung wird in dB angegeben, wobei ein niedrigerer dB-Wert eine bessere Leistung bedeutet. Jede Splice-Verbindung hat einen spezifischen Dämpfungswert, der idealerweise unter 0,1 dB liegen sollte, um eine optimale Signalübertragung zu garantieren.

Die Dämpfung kann auch durch Lichtquellenmessgeräte geprüft werden, die die durch die Faser übertragene Lichtmenge vor und nach der Verbindung messen. Diese Geräte sind besonders nützlich, um die Gesamtleistung eines Kabelabschnitts zu beurteilen.

Durch den technischen Fortschritt in der Glasfasertechnologie und dem präzisen Vorgehen bei Splice-Verfahren sowie der sorgfältigen Überprüfung der Verbindungsqualität sichern Netzwerkanbieter die Zuverlässigkeit und Effizienz moderner Datenübertragungen. Dies ermöglicht eine nahezu grenzenlose Erweiterung des globalen Kommunikationsnetzes.

Categories :

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Search

Don't wait for intruders to enter your house

Install your cctv now and get 25% discount for this month

Scroll to Top